Antwerpener Fans: "Schämt sich Shakhtar für die Hilfe des Schiedsrichters?"

2023-11-29 14:37 Es gibt verschiedene "Flüche" im Fußball, an die Fans und sogar Vereinsvertreter glauben. Viele haben schon ... Antwerpener Fans: "Schämt sich Shakhtar für die Hilfe des Schiedsrichters?"
29.11.2023, 14:37

Es gibt verschiedene "Flüche" im Fußball, an die Fans und sogar Vereinsvertreter glauben. Viele haben schon von Benfica gehört, aber es gibt auch neuere Beispiele. So gilt Trainer Mark van Bommel als "verflucht", weil er die Gruppenphase der Champions League nicht gewinnen kann, obwohl er bereits der dritte Verein ist, der an dem prestigeträchtigsten Vereinswettbewerb teilnimmt (PSV, Wolfsburg und Antwerpen). Nach der Niederlage gegen Shakhtar hat diese Serie nun schon 14 Spiele gedauert. Und es steht ein Spiel gegen Barcelona an, in dem der belgische Klub wahrscheinlich keine drei Punkte holen wird. Die einheimischen Fans glauben unwillkürlich, ob man will oder nicht, dass Van Bommel wirklich verflucht ist. Die Belgier sind auch der Meinung, dass der Schiedsrichter zwei Elfmeter für Shakhtar hätte geben müssen, die Antwerpen zum Sieg verholfen hätten.

Cleiren: 5 Niederlagen in 5 Spielen. Es ist nur noch ein Spiel gegen Barcelona zu spielen, und da wird es auch eine 99%ige Niederlage geben. Man kann Van Bommel und seinen Ausreden lange zuhören, aber ist in solchen Fällen nicht der Trainer schuld? Kann man nicht immer von Pech, schlechten Schiedsrichtern und Verletzungen der Spieler sprechen? Es ist an der Zeit, dass Mark die Verantwortung übernimmt.

DeVelder: Ich bin kein großer Fan des Fußballs, den Antwerpen in dieser Saison spielt, vor allem in der Champions League, aber ich muss zugeben, dass die Schiedsrichter heute Shakhtar geholfen haben, indem sie offensichtliche Regelverstöße übersehen haben. Ich denke, Antwerpen hätte zwei Elfmeter geben müssen, aber... Leider haben wir auch in dieser Hinsicht Pech gehabt.

Poortere: Schon vor dem Spiel gegen Shakhtar war klar, dass Antwerpen die Hoffnung auf den dritten Platz bereits verloren hatte, aber wir wollten trotzdem wenigstens einmal die Champions League gewinnen. Aber unsere Mannschaft hatte Pech. Wir haben heute genauso gut gespielt wie Shakhtar, und das in Belgien. Nur das Glück war wieder auf der Seite der Ukrainer.

Claes: Das Problem liegt nicht nur am Trainer oder an schlechten Schiedsrichtern. "Antwerpen ist in der letzten Saison zufällig belgischer Meister geworden. Wir waren damals nicht der beste Verein, um ehrlich zu sein. Aber selbst nachdem wir es in die Gruppenphase geschafft hatten, wollte das Management von Antwerpen nicht viel Geld für die Verstärkung des Kaders ausgeben. Und diese Gier hat sich auf die Ergebnisse der Mannschaft ausgewirkt.

Wijngaert: "Antwerpen hat alles getan, was sie konnten. Das ist leider das Niveau des belgischen Vereinsfußballs. Wenn die beste Mannschaft des Landes so schlecht spielt, worüber kann man dann reden? Man kann den Trainer, die Spieler oder sogar die Schiedsrichter kritisieren, aber das wird nichts ändern.

Segers: Die Hauptperson des Spiels war der Schiedsrichter. Beide Mannschaften haben schlecht gespielt, aber Shakhtar hatte heute 14 Spieler auf dem Platz und ein paar mehr außerhalb des Platzes. Es ist ekelhaft, wenn eine Mannschaft das ganze Spiel über zum Sieg geschleppt wird.

Donaat: Ich übernehme keine Verantwortung für die Mannschaft, die heute wirklich schlecht gespielt hat. Aber ich muss auch ein paar Worte über den Schiedsrichter verlieren. Wozu braucht man Videowiederholungen, wenn man sie nicht einsetzt? Es gab zwei klare Fouls im Strafraum von Shakhtar. War das ein Elfmeter? Nein. Der Schiedsrichter hat die Verstöße "nicht gesehen", und seine Assistenten müssen in ihrem Zimmer mit den Fernsehern eingeschlafen sein.

Verv: Vor kurzem haben sich die Ukrainer beschwert, dass sie im Spiel gegen Italien bestraft wurden. Dann haben alle Journalisten darüber geschrieben, alle haben mit den Ukrainern sympathisiert. Und was ist jetzt passiert? Jetzt haben die Schiedsrichter den Ukrainern zum Sieg verholfen, aber aus irgendeinem Grund sind sie still. Sie sollen sich nicht beschweren, wenn sie das nächste Mal beleidigt werden.

Ginneken: Sie sagen, dass es zwei Elfmeter für Shakhtar gab. Experten im Fernsehen haben diese Momente bereits analysiert und bestätigt, dass die Schiedsrichter keine schwerwiegenden Verstöße "bemerkt" haben. Ich würde gerne glauben, dass sie einfach nur schlecht qualifiziert sind, aber es gibt einige Zweifel daran.

Braekeler: Viele haben sich wieder über Van Bommel und seinen Anti-Rekord-Streifen lustig gemacht, aber heute müssen wir über etwas anderes reden. Die Schiedsrichter haben Antwerpen beraubt. Der Schiedsrichter war heute der größte Fan von Shakhtar und hat sein Bestes getan, um den Ukrainern zum Sieg zu verhelfen.

Verbrugghe: Der Fluch von Van Bommel in Aktion. Ich habe sogar ein wenig Mitleid mit ihm. Vor dem Spiel haben die Journalisten unseren Trainer wütend gemacht und ihn fast in einen Nervenzusammenbruch getrieben. Niemand ist gerne der Schlechteste im Turnier, und Van Bommels "Leistung" wird schwer zu wiederholen sein. Außerdem steht noch ein Spiel gegen Barcelona an, und es hat keinen Sinn, dort auf einen Sieg zu setzen.

Leyman: Angesichts der Probleme Antwerpens in der Liga und in der Champions League ist es an der Zeit, endlich über die Arbeit des Trainerstabs nachzudenken. Wir werden degradiert, es gibt keine Perspektiven, und Van Bommel ist sich sicher, dass er zu Unrecht kritisiert wird. Das ist, gelinde gesagt, seltsam.

Hernalsteen: Ich möchte mich bei den Schiedsrichtern für dieses Ergebnis bedanken. Aus irgendeinem Grund haben sie beschlossen, dass sie Shakhtar helfen müssen, dieses Spiel zu gewinnen. Sind die Ukrainer wirklich wichtiger für den europäischen Fußball als die Belgier? Wir haben nicht perfekt gespielt, aber warum mussten sie Shakhtar helfen?

Bruijn: Man kann es einen Fluch, Pech oder etwas anderes nennen. Ich würde sagen, dass es einfach eine Tendenz in der Arbeit von Mark van Bommel gibt. In der ersten Saison ist er gut, er erzielt Ergebnisse. Und die zweite Saison ist ein Misserfolg. Das gleiche Problem hatte er bei PSV und dann bei Wolfsburg.

Desander: Man kann an Flüche glauben oder nicht, aber es gibt Statistiken, die sich nicht täuschen lassen. Wenn ein Trainer für drei Vereine im selben Turnier arbeitet und in 14 Spielen keinen einzigen Sieg errungen hat, bedeutet das entweder, dass er ein schlechter Trainer ist oder dass er vom Pech verfolgt wird. Auf jeden Fall hat Van Bommel in Antwerpen alles gegeben, was er konnte. Wir müssen ihm für alles danken und uns von ihm verabschieden.

Wolput: Ich frage mich, ob Van Bommel, wenn er Trainer von Manchester City, Real Madrid oder Bayern München wird, gegen sie alle hintereinander verlieren wird? Wenn dein Verein 5 Spiele hintereinander verliert, ist das kein Zufall mehr. Und wenn man bedenkt, dass Van Bommel bei anderen Vereinen in der Champions League Pech hatte, fängt man unwillkürlich an, an Flüche zu glauben.

Koen: Nur zwei Vereine haben bisher noch keinen einzigen Punkt geholt - Benfica und Antwerpen. Aber aus irgendeinem Grund scheint es, dass die Portugiesen das Turnier nicht mit 6 Niederlagen aus 6 Spielen beenden werden. Das kann ich von unserem Verein nicht behaupten. Wir sind wahrscheinlich nicht die ersten, die in der Gruppenphase alle Spiele verlieren, aber das macht es nicht einfacher.

Renotte: Ich stimme zu, dass die Schiedsrichter schlecht gearbeitet haben, und es gibt viele Fragen zu stellen. Aber zuallererst müssen wir uns fragen, ob Antwerpen alles getan hat, um zu gewinnen"? Und hier möchte ich daran erinnern, dass wir 5 von 5 Spielen verloren haben. Waren die Schiedsrichter an all diesen Niederlagen schuld? Oder war es die Schuld des Trainers? Oder die Spieler und die Vereinsführung? Leider sind wir verdientermaßen Letzter in der Gruppe geworden. Und daran sind fast alle im Verein schuld.

Huyghe: Es wird 6 Niederlagen in 6 Spielen geben. "Antwerpen konnte sich nicht von dem Fluch befreien, den jemand auf Van Bommel gelegt hat. Bei allem Respekt für unseren Trainer, dieses Ergebnis ist eine Schande für Antwerpen. Schlechte Schiedsrichter, Pech und eine schlechte Spielerauswahl sind ebenfalls wichtige Gründe. Aber das Wichtigste ist die Arbeit des Trainers. Und hier muss Van Bommel darüber nachdenken, warum er der Hauptverlierer der Champions League ist.

Seynaeve: Haben sich die Italiener geschämt, als sie der Ukraine im Spiel der Nationalmannschaft den Sieg gestohlen haben? Ich glaube nicht. Alle haben ein paar Tage lang darüber gesprochen und es dann vergessen. Aber Italien ist bereits bei der Europameisterschaft, und die Ukraine wird in den Play-offs spielen. Deshalb finde ich es lustig, Kommentare zu lesen, dass sich die Ukrainer für einen solchen Sieg gegen Antwerpen schämen würden. Die Schiedsrichter haben Shakhtar ganz offen aus dem Spiel genommen und bei vielen Verstößen, nicht nur im Strafraum, ein Auge zugedrückt. Experten im Fernsehen haben bereits alle Fehler der Schiedsrichter im Detail erklärt, aber ich bin sicher, dass Shakhtar froh ist, dass sie gewonnen haben. Und den Ukrainern ist es egal, dass sie diesen Sieg geschenkt bekommen haben, dass sie uns den Sieg gestohlen haben. Die UEFA braucht eine gute Geschichte, und es würde mich nicht wundern, wenn Shakhtar in Portugal zum Sieg verholfen wird und sich für die Play-offs qualifiziert. Man kann sich die Europameisterschaft ohne Italien einfach nicht vorstellen, aber das Achtelfinale der Champions League ohne Antwerpen oder Porto ist sehr leicht vorstellbar. Übrigens sagten die Italiener später, dass der Schiedsrichter einen Elfmeter hätte geben müssen. Was werden die Ukrainer dazu sagen?

Anton PROKOPOW

RSS
Nachrichten
Loading...
Die Finalisten des spanischen Pokals stehen fest
Dynamo.kiev.ua
01.03.2024, 23:12
"Manchester City und England verlieren Grealish
Dynamo.kiev.ua
01.03.2024, 19:51
Nicolo Zagnolo will nach Italien zurückkehren
Dynamo.kiev.ua
01.03.2024, 19:03
Пополнение счета
1
Сумма к оплате (грн):
=
(шурики)
2
Закрыть
Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten Ok