Yevhen Smyrnyi: "Kolos und Dynamo haben sich nicht über Geld geeinigt"

2024-02-26 10:54 Der ehemalige Mittelfeldspieler von Dynamo Kiew, Yevhen Smyrnyi, erzählte uns, wie er im vergangenen Sommer vom ... Yevhen Smyrnyi: "Kolos und Dynamo haben sich nicht über Geld geeinigt"
26.02.2024, 10:54

Der ehemalige Mittelfeldspieler von Dynamo Kiew, Yevhen Smyrnyi, erzählte uns, wie er im vergangenen Sommer vom Hauptstadtklub zu Oleksandriya wechselte.

Jevhen Smirnyi

- Zhenya, lass uns ein paar Monate zurückgehen. Wie bist du ein Spieler von Oleksandriya geworden?

- Dynamo und Oleksandriya haben sich über alles geeinigt. Ich kenne nicht alle Details.

- Es schien logisch, dass Sie zu Kolos zurückkehren, wo Sie sich in der A-Nationalmannschaft einen Namen gemacht haben...

- Kolos war auch interessiert, aber wir waren uns nicht einig, was das Geld angeht.

- Hegt man in Kovalivka einen Groll gegen Sie?

- Was geschehen ist, ist geschehen. Jetzt bin ich ein Spieler von Oleksandriya.

- Wie würden Sie die ersten sechs Monate in Oleksandriya bewerten?

- Es sind viele junge Leute gekommen. Die Mannschaft hat sich um die Hälfte verändert. Es war notwendig, die Anforderungen des Trainerstabs zu verstehen. Diese sechs Monate wurden im Trainingsmodus verbracht. Jetzt ist es an der Zeit, das Ergebnis zu zeigen.

- Vor ihrem Hintergrund kann man Sie als erfahrenen Fußballer bezeichnen, denn Sie haben früher auf Leihbasis bei Kolos und Chornomorets gespielt. Hilft Ihnen diese Erfahrung jetzt?

- Ich glaube nicht, dass ich ein so erfahrener Spieler bin. Ich entwickle mich weiter und verbessere mein Spiel.

- Wenn Sie auf Ihre Karriere in Odesa zurückblicken, war sie nicht einfach, denn die Fans von Chornomorets mochten Sie nicht.

- Soweit ich weiß, hätte sich die Mannschaft ganz auflösen können, wenn wir nicht zu Chornomorets gegangen wären. Die Fans von Chornomorets glaubten, dass die Mannschaft ein pharmazeutischer Klub von Dynamo werden könnte. Damals hatte der Verein nicht viel Geld.

- War der Übergang zum Erwachsenenfußball schwierig für Sie?

- Alle jungen Spieler, die bei Dynamo aus der Übung waren, müssen aus dem warmen Bad herauskommen und lernen.

- Verstehen Sie persönlich den Fußball von Rotan?

- Ja, denn ich wurde von Ruslan Petrowytsch in die Jugendnationalmannschaft der Ukraine berufen. Es hat nicht lange gedauert, bis ich mich eingewöhnt hatte.

- Welches der Spiele in der ersten Runde ist Ihnen am meisten in Erinnerung geblieben?

- Das Spiel gegen Dynamo (2:4). Es war das erste Mal, dass ich offiziell gegen sie gespielt habe.

- Worauf bereitet der Trainerstab von Oleksandriya die Spieler auf die zweite Saisonhälfte vor?

- Dass wir wie die erste Mannschaft spielen, so aggressiv wie möglich aus einer Position der Stärke heraus. Das Spiel in der dritten Zone zu verbessern.

- Was hat Ihnen der Wechsel nach Oleksandriya persönlich gebracht?

- Mir gefällt, dass der Trainerstab mit dem Ball Fußball spielen will. Nicht nur den Ball nach vorne kicken. Ich habe definitiv viel für mich entdeckt, was die Taktik und das Spiel im dritten Drittel angeht. Es gibt viele Team-Momente, die uns die Trainer einimpfen. Das ist definitiv ein Plus für mich.

Oleksandr Karpenko

RSS
Nachrichten
Loading...
"Beşiktaş wechselt zu jüngerem Lucescu
Dynamo.kiev.ua
19.05.2024, 18:53
Пополнение счета
1
Сумма к оплате (грн):
=
(шурики)
2
Закрыть
Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten Ok