Der ukrainische Torhüter von Bayer Leverkusen: "Als ich Xabi Alonso zum ersten Mal sah, kam er auf mich zu und sagte: "Sascha, w

2024-04-25 12:16 Im vergangenen Sommer ließ Bayer-Trainer Xabi Alonso erstmals den 17-jährigen Ukrainer Oleksandr Petrenko mit der ersten ... Der ukrainische Torhüter von Bayer Leverkusen: "Als ich Xabi Alonso zum ersten Mal sah, kam er auf mich zu und sagte: "Sascha, w
25.04.2024, 12:16

Im vergangenen Sommer ließ Bayer-Trainer Xabi Alonso erstmals den 17-jährigen Ukrainer Oleksandr Petrenko mit der ersten Mannschaft trainieren. In seiner Karriere hat der Youngster bereits in den Akademien von Dynamo und Shakhtar trainiert. Der Torhüter sprach über seinen aktuellen Verein und Cheftrainer Xabi Alonso.

Oleksandr Petrenko. Foto: bravegk.com.ua

"Das Phänomen dieses Bayer liegt in der Disziplin. Mit der Ankunft von Xabi Alonso hat sich alles verändert - der Spielverlauf und die Gedanken der Spieler, ihr Verhalten auf dem Platz. Alonso hat uns den spanischen Fußball und eine Menge Disziplin aufgezwungen - jeder muss hinter die Balllinie zurückkehren. Wenn jemand das nicht tut, bekommt er einen Elfmeter. Nicht wörtlich, aber er wird zu 100 % bestraft. Die Mannschaft spielt aus der Ballkontrolle heraus. In fast allen Spielen ist Bayer mehr in Ballbesitz als der Gegner. Sie trainieren das sehr viel. In jeder Trainingseinheit machen die Spieler verschiedene Übungen zur Ballkontrolle.

Im Training ist Haby sehr energisch, sehr hilfreich für die Spieler, er unterbricht ständig das Training, um zu ihnen zu kommen und ihnen Ratschläge zu geben. Er bringt viele seiner Ansichten über das Spiel und den Fußball ein. Er spielt sogar mit uns. Als ich zum ersten Mal mit der ersten Mannschaft trainierte, hatte ich Angst. Es war meine erste Trainingseinheit mit der ersten Mannschaft in meiner Karriere. Ich hatte vorher noch nie mit der ersten Mannschaft trainiert. Ich würde nicht sagen, dass es schwierig war, aber es war sehr interessant für mich, diese Erfahrung zu machen.

Ich möchte Bayer für das, was sie tun, loben. Innerhalb der Mannschaft, egal ob es sich um die erste Mannschaft, die U-19 oder noch jüngere Spieler handelt, hat jeder die Möglichkeit, mit jedem zu kommunizieren. Jeder Trainer kann problemlos mit jedem Spieler kommunizieren. Es gibt keine Barriere zwischen den Spielern und den Leuten, die in der Vereinsstruktur arbeiten - das sind vielleicht keine Trainer, aber ganz normale Angestellte, ehemalige Spieler. "Bayer arbeitet daran, dass wir in der Mannschaft eine Familie sind und uns sehr nahe stehen.

Es gab keine offizielle Einladung zum Training mit der ersten Mannschaft. Der U-19-Trainer kam einfach und sagte: "Du bist morgen bei der ersten Mannschaft". Als ich Xabi Alonso zum ersten Mal sah, kam er auf mich zu und sagte: "Sascha, willkommen in der Mannschaft". Um ehrlich zu sein, war ich schockiert. Ich sah ihn an und wusste nicht, was ich sagen sollte. Ich erinnere mich, dass ich kurz davor war, umzufallen(lacht). Ganz im Ernst. Es war die erste Trainingseinheit, und ich wurde von einem Mann angesprochen, der im Fußball alles gewonnen hatte und den ich im Fernsehen gesehen hatte. Das war wirklich cool.

Xabi Alonso hilft mir. Wenn ich bei der ersten Mannschaft bin, kann er zu mir kommen und mir Tipps geben. Genauso ist es, wenn ich bei ihm zum Kicken bleibe. Wir können uns während des Trainings unterhalten. Er kann sagen: "Sascha, du hast heute gut trainiert" oder "Da kannst du noch etwas besser machen".

Als ich ankam, sprach ich nicht sehr gut Englisch und überhaupt kein Deutsch. Ich habe versucht, so gut ich konnte, Englisch zu sprechen. Die Jungs aus dem Team haben mir geholfen. Ich ging auch hin, um Deutsch zu lernen. Bayer hat uns einen Lehrer zur Verfügung gestellt, denn sie sind auch daran interessiert, dass wir die Sprache lernen. Am Anfang war es schwierig, ich habe nicht verstanden, was die Jungs zu mir gesagt haben. Außerdem konnte nicht jeder Englisch. In eineinhalb Jahren habe ich es so weit gelernt, dass ich alles verstanden habe. Jetzt habe ich überhaupt keine Probleme mehr mit der Sprache - ich kann sowohl Englisch als auch Deutsch mit Leichtigkeit sprechen. Der Trainingsprozess wird in beiden Sprachen durchgeführt. Ich kommuniziere mit dem Trainer auf Deutsch", sagte Petrenko.

RSS
Nachrichten
Loading...
"Rukh" - "Dynamo" - 1:2. FOTO-Reportage
Dynamo.kiev.ua
25.05.2024, 22:33
Statistik des Spiels "Rukh" - "Dynamo"
Dynamo.kiev.ua
25.05.2024, 17:27
Daniele De Rossi verlängert Vertrag bei der Roma
Dynamo.kiev.ua
25.05.2024, 11:19
Dovbik stellt in Girona einen neuen Rekord auf
Dynamo.kiev.ua
25.05.2024, 10:58
Пополнение счета
1
Сумма к оплате (грн):
=
(шурики)
2
Закрыть
Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten Ok