Oleksandr Kosyrin: "Die beste Entscheidung wäre es gewesen, Brazhko in die Nebenzone zu stellen. Rebrov hat auch einen Fehler mi

2024-06-18 08:21 Der ehemalige ukrainische Stürmer Oleksandr Kosyrin teilte seine Eindrücke vom gestrigen Spiel der 1. Runde der ... Oleksandr Kosyrin: "Die beste Entscheidung wäre es gewesen, Brazhko in die Nebenzone zu stellen. Rebrov hat auch einen Fehler mi
18.06.2024, 08:21

Der ehemalige ukrainische Stürmer Oleksandr Kosyrin teilte seine Eindrücke vom gestrigen Spiel der 1. Runde der Gruppenphase der Euro 2024 in der Gruppe "E" Rumänien - Ukraine (3:0).

Alexander Kosyrin. Foto — dumskaya.net

- Ich habe gelesen, dass die rumänische Nationalmannschaft das schwächste Team in unserer Gruppe ist. Viele Spezialisten und Experten haben darüber gesprochen. Alle hatten schon beschlossen, dass wir ganz leicht drei Punkte holen würden. Ich habe das nicht geglaubt. Die rumänischen Spieler sind technisch gut ausgestattet, sie haben ihre Gruppe in der EM-Qualifikation gewonnen und nur sehr wenige Gegentore kassiert.

- Vor ein paar Tagen sagte der uns bekannte Trainer Mircea Lucescu, dass die Ukraine in diesem Duell mit der rumänischen Nationalmannschaft klarer Favorit ist. Und die ukrainische Nationalmannschaft kann das Halbfinale des aktuellen kontinentalen Forums erreichen....

- Man kann sagen, was man will. Ja, wir sahen stärker aus als die rumänische Nationalmannschaft, was die Zusammensetzung und die Qualifikation der Spieler betrifft, aber alles wird auf dem Spielfeld entschieden. Unser Gegner hat Spieler, die in der italienischen Serie B spielen, Mannschaften aus dem Mittelfeld der türkischen Meisterschaft und durchschnittliche rumänische Mannschaften.

- Vor Beginn der Europameisterschaft hatte die rumänische Nationalmannschaft zwei Freundschaftsspiele in Bukarest - gegen Bulgarien und Liechtenstein. Beide Spiele endeten mit einem 0:0-Unentschieden. Was sagt uns das?

- Ich würde keine ernsthaften Schlüsse aus den Ergebnissen dieser Spiele ziehen. Viele Spieler agieren in solchen Partien mit heruntergelassenen Ärmeln. Auch gegen die polnische Nationalmannschaft in Warschau haben wir schlecht gespielt. Das sind alles Freundschaftsspiele, die Teil der Vorbereitung sind.

- Als Sie unsere Startaufstellung gesehen haben, was haben Sie gedacht?

- Den Namen nach zu urteilen, war alles nicht schlecht. Aber das Spiel hat gezeigt, dass Serhiy Rebrov einen Fehler mit dem Torwart gemacht hat. Wir alle wissen, dass Lunin seit Mitte Mai krankheitsbedingt nicht mehr an offiziellen Spielen teilgenommen hat. Das erste Tor war ein ungenauer Pass von Lunin auf Zinchenko. Unser linker Verteidiger hat nur zugeschaut, ob der Ball zu ihm kommt oder nicht, und hat sich nicht auf ein Tackling eingelassen. Natürlich hat Stanciu alles meisterhaft gemacht.

Für die rumänische Nationalmannschaft ging alles gut aus. Dann ein schneller Konter, und das zweite Tor von Marin entpuppte sich als Irrläufer, aber das gehört zum Fußball. Ich möchte anmerken, dass Stepanenko den Ball in der Nähe des gegnerischen Strafraums verloren hat. Wahrscheinlich wird Taras nicht mehr ziehen. Die beste Lösung wäre es, Brazhko in die Abwehrzone zu stellen.

- Und warum, glauben Sie, hat unser Trainerstab in der Halbzeit keine Auswechslungen vorgenommen, weil wir schlecht gespielt und nie ins Netz getroffen haben?

- Ich denke, Serhiy Rebrov hat an die Jungs geglaubt und ihnen die Chance gegeben, die Situation auf dem Platz zu verbessern. Wir hatten im letzten Jahr schon Spiele, in denen wir verloren und das Blatt gewendet haben. Das Wichtigste dabei ist, dass unsere Jungs keine Emotionen gezeigt haben.

- Moment mal, wie kann man ohne Emotionen zu einem solchen Spiel und in eine solche Arena gehen? Ich persönlich war schon in diesem Stadion, und ich kann sagen, dass es eine fantastische Arena ist, in der man so gut wie möglich spielen möchte.....

- Dem kann ich nur zustimmen. Ich war auch mit meinem Freund Serhiy Bilozor in der Allianz Arena. Ich erinnere mich an das Spiel in der Champions League zwischen Bayern und Shakhtar, das 7:0 endete. Wir haben uns einfach einen Hotdog genommen, uns auf unsere Plätze gesetzt, und die Deutschen haben in der 3. Minute einen Elfmeter zugesprochen bekommen, und der Schiedsrichter hat auch Oleksandr Kucher des Feldes verwiesen.

Heute wirkte sich vielleicht auch der Faktor des heißen Wetters aus. Alle Freundschaftsspiele wurden am Abend ausgetragen, und hier begann das Spiel um 15:00 Uhr Ortszeit. Es war offensichtlich, dass die Spieler beider Mannschaften heiß waren. Ich möchte auch anmerken, dass wir gespielt haben, als ob wir Gäste wären. Überall, wo man hinschaut, befinden sich nur Rumänen im Stadion. Es waren wahrscheinlich 40.000 von ihnen. Ukrainer waren auch da, aber nicht in dieser Menge.

- Und wie kam es trotzdem zum 0:3-Endstand?

- Der erste Pfannkuchen ging schief, wie man so schön sagt. Unsere waren nicht so wie wir. Es gab Fehler, und zwar ziemlich viele. Wir müssen vor dem zweiten Spiel gegen die Slowakei alles analysieren. Alle von uns haben unter ihren Möglichkeiten gespielt. Nur Sudakov hat versucht, etwas nach vorne zu machen. Ja, Yaremchuk und Sudakov haben erst in den letzten 10 Minuten des Spiels für etwas Schwung gesorgt. Aber das war natürlich nicht genug.

- Igor Surkis und Serhiy Palkin waren bei diesem Spiel anwesend. Sie wollen ihre Anführer - Shaparenko und Sudakov - nach Europa verkaufen. Für einen der beiden haben sie ein Preisschild von 300 Millionen Euro angebracht, und der zweite wird nicht unter 70 Millionen Euro verkauft werden. Was halten Sie davon?

- Einer wurde bereits für 70 Millionen Euro an Chelsea verkauft, und er kann sich noch nicht beweisen. Wenn man Mudryk für mehr Geld verkaufen würde, würde er anders spielen, das glaube ich schon. Deshalb können diese Preisschilder für Shaparenko und Sudakov nur Probleme bringen. So können Spieler psychologisch gebrochen werden.

- Am 21. Juni bestreitet unsere Nationalmannschaft das zweite Spiel in der Gruppe. In Düsseldorf spielt die ukrainische Nationalmannschaft gegen die slowakische Mannschaft, die die belgische Mannschaft besiegt hat. Wie viele Änderungen in der Startaufstellung sollte Serhiy Rebrov vornehmen, um die Stimmung und das Spiel unserer Nationalmannschaft zu verändern?

- Mindestens vier Spieler müssen ausgewechselt werden. Die Hauptsache ist, dass unser Spiel im zentralen Mittelfeld nicht gut lief. Wir haben den Ball nicht in der gegnerischen Hälfte des Feldes gehalten. Ich denke, dass Brazhko und Malinovskyi das Spiel der ukrainischen Nationalmannschaft verändern können. Ohne den Funken und den Willen zum Sieg werden solche Spiele nicht gewonnen.

- Und was sollen die Fans der ukrainischen Nationalmannschaft nach so einer Niederlage trinken?

- Diejenigen, die in Deutschland sind - Bier. Die in der Ukraine - Validol und verschiedene Beruhigungsmittel. Ich werde mich auf ein oder zwei Gläser Weißwein beschränken.

RSS
Nachrichten
Loading...
Yaremchuk lehnt Trabzonspor endgültig ab
Dynamo.kiev.ua
20.07.2024, 13:49
Zabarny ist an Arsenal interessiert
Dynamo.kiev.ua
20.07.2024, 07:31
Пополнение счета
1
Сумма к оплате (грн):
=
(шурики)
2
Закрыть
Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten Ok