Kolumne von Serhiy Tyshchenko. Ist Ceballos dabei und wer ist raus?

2024-06-12 21:49 Wie TaToTake berichtet, hat Dynamo Kiew den Transfer des kolumbianischen Verteidigers Brian Ceballos vereinbart. Der Hauptstadtklub ... Kolumne von Serhiy Tyshchenko. Ist Ceballos dabei und wer ist raus?
12.06.2024, 21:49

Wie TaToTake berichtet, hat Dynamo Kiew den Transfer des kolumbianischen Verteidigers Brian Ceballos vereinbart. Der Hauptstadtklub hat sich mit dem brasilianischen Verein Fortaleza (der die Rechte an dem Spieler besitzt) auf die Ablösesumme geeinigt und die Bedingungen für einen persönlichen Vertrag mit dem Spieler vereinbart. Am 21. Juni wird Ceballos in Kiew eintreffen und sich einer medizinischen Untersuchung unterziehen.

Brian Ceballos

Die Gespräche über den Wechsel von Brian zu Dynamo begannen bereits im Winter. Es scheint, dass Kiew nicht sehr hartnäckig bei diesem Transfer war. Die Mannschaft verfügt über genügend Innenverteidiger. Oleksandr Shovkovskyi hat ihnen die Möglichkeit gegeben, sich in der zweiten Saisonhälfte zu beweisen. Wenn sie Ceballos unter Vertrag nehmen, bedeutet das, dass nicht alle die in sie gesetzten Erwartungen erfüllt haben.

Ohne den potenziellen Neuzugang aus Kolumbien verfügt Dynamo über fünf Innenverteidiger - Denys Popov, Oleksandr Syrota, Maksym Dyachuk, Christian Bilovar und Taras Mikhavko. Es ist klar, dass diese Anzahl nicht benötigt wird. Wenn sie Ceballos verpflichten, müssen wir uns von jemandem verabschieden.

Denys Popov. 25 Jahre alt. Vertrag bis zum 1. Juli 2025. Popov ist Dynamos berühmtester, beliebtester und bekanntester Innenverteidiger. Er hat die Jugendweltmeisterschaft gewonnen, in der Champions League gespielt und war vor drei Jahren bei der Europameisterschaft dabei. Möglicherweise kann Denys von allen Kiewer Innenverteidigern das meiste Geld bekommen. Denys ist bereits 25 Jahre alt. Er hat sich nicht nur zum Mannschaftsführer, sondern sogar zum Anführer der Abwehr entwickelt. Ihm fehlt es an Zuverlässigkeit, Stabilität und Verletzungen. Er ist seit langem in der ersten Mannschaft, aber es gibt keine nennenswerten Fortschritte. Talent und Perspektiven - ja, aber sie haben sich noch nicht zu einer Klasse entwickelt. Hinzu kommt, dass der Vertrag bald ausläuft. Es ist noch ein Jahr übrig. Jetzt ist der beste Zeitpunkt, den Spieler zu verkaufen, wenn es ein Angebot gibt. Vielleicht braucht Denys eine neue Herausforderung. Irgendwo ist er in eine Komfortzone geraten, hat die Schärfe des Fußballs verloren.

Oleksandr Syrota. 23 Jahre alt. Vertrag bis zum 30. September 2025. In der letzten Saison verlor er seinen Status als Hauptverteidiger der Mannschaft. Wurde zu einem Rotationsspieler. Er hat einen guten Pass, eine gute Ballbehandlung, eine gute Anthropometrie, ist aber unzuverlässig. Ihm fehlt es an Ausstrahlung. Am 11. Juli wird Syrota 24 Jahre alt. Er gehört seit mehr als einer Saison zur ersten Mannschaft von Dynamo, hat aber noch nicht den Durchbruch geschafft. Er ist talentiert, vielversprechend, hat gewisse Qualitäten, ist aber unbeständig. Es ist unwahrscheinlich, dass Oleksandr mit einem ernsthaften Transfer rechnen kann. Die Voraussetzungen dafür sind nicht gegeben. Bei der Jugend-Europameisterschaft war er nicht der wichtigste Spieler. Er ist nicht gut genug für die Nationalmannschaft. Man kann kein großes Geld für diesen Spieler nehmen. Man kann auch keine großen Fortschritte erwarten. Er kann ein Rotationsspieler sein.

Maksym Dyachuk. 20 Jahre alt. Vertrag bis zum Sommer 2028. Als Ilya Zabarnyi verkauft wurde, bekam Dyachuk seine Chance, da er damals auf Leihbasis für Oleksandriya spielte. Er ist körperlich sehr gut gebaut. Es gibt Fragen zur taktischen Komponente. Nachdem er vollständig in die Mannschaft integriert war, wuchs er in den Status des Trainers von Oleksandr Shovkovskyi auf. Aber die Fortschritte sind nicht groß. Maxim wird im Sommer erst 21 Jahre alt. Es gibt noch Aussichten. Jetzt ist er schwächer als Popov, aber er hat mehr Potenzial. Es hängt alles von seiner Arbeit und dem Vertrauen der Trainer ab. Für Maxim ist es keine Tragödie, mit 21 Jahren ein Rotationsspieler zu sein. Man kann jetzt kein großes Geld für ihn bekommen. Es sei denn, man leiht ihn an die UPL aus.

Christian Bilovar. 23 Jahre alt. Vertrag bis Ende 2025. In diesem Alter muss man spielen und nicht nur auf der Bank sitzen. Es scheint, dass eine volle Saison in Zypern für Bilovar nicht ausreicht, um bei Dynamo wirklich etwas zu erreichen. Er hat den Wettbewerb um einen Platz im Kader verloren. Es hat keinen Sinn, länger herumzusitzen. Man muss spielen, um Fortschritte zu machen.

Taras Mikhavko. 19 Jahre alt. Vertrag bis zum 1. Juli 2026. Mikhavko war letzte Saison eine Entdeckung. Zunächst konnte er sich in der Jugendmannschaft an die Spitze spielen. Im Winter bekam er dann eine Chance in der ersten Mannschaft. Er hat einige Fehler gemacht, aber das ist normal für Taras' Alter. Er ist körperlich noch nicht ganz ausgereift, obwohl er auch andere gute Eigenschaften hat. In der nächsten Saison kann Mykhavko in der Jugendmannschaft spielen, die in der UEFA Youth League antritt, und wenn möglich auch in der ersten Mannschaft. Mikhavko hat definitiv Potenzial und Perspektiven. Der Status eines Rotationsspielers, die Konkurrenz für die erste Mannschaft und die Möglichkeit, auf U-19-Ebene Spielpraxis zu sammeln, werden ihn wohl kaum zu einem Vereinswechsel im Sommer bewegen.

Serhii Tyshchenko

RSS
Nachrichten
Loading...
Yaremchuk lehnt Trabzonspor endgültig ab
Dynamo.kiev.ua
20.07.2024, 13:49
Zabarny ist an Arsenal interessiert
Dynamo.kiev.ua
20.07.2024, 07:31
Пополнение счета
1
Сумма к оплате (грн):
=
(шурики)
2
Закрыть
Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten Ok